40 Jahre Stadtarchiv Geseke

Etappen der modernen Archivgeschichte (1983 bis 2023) in einer Kurzchronik zusammengefasst

Das Stadtarchiv Geseke besteht in diesem Jahr seit nunmehr 40 Jahren als hauptamtlich besetzte Abteilung der Stadtverwaltung und als eine für jedermann nutzbare öffentliche Einrichtung. Das Archivjubiläum und ein im kommenden Jahr (2024) bevorstehender Wechsel in der Archivleitung, bieten Anlass, noch einmal kurz an die Geschichte des Geseker Archivs zu erinnern, das sich im Umfang, Aufgabenspektrum und Archivbenutzer-Service stetig weiterentwickelt hat.

Zwei Archivarinnen leiteten bisher und nacheinander das Geseker Stadtarchiv. Zum 1. Oktober 1989 wurde mit Monika Weissenfels, verehelichte Ortmanns, die erste hauptamtliche Archivarin der Stadt Geseke angestellt, sie wirkte im Archiv bis Dezember 1991. Ihr folgte im April 1992 als zweite Stadtarchivarin Evelyn Richter.

In zwei Archivgebäuden war das Stadtarchiv nacheinander bisher schon untergebracht: 1983 wurde es im Böddeker Hof in der Wichburgastraße eröffnet. Schnell wurde es dort zu eng. Wegen Platzmangel musste das Archiv mit allen historischen Beständen in der zweiten Jahreshälfte 1998 umziehen. Seit 1999 befindet sich das Stadtarchiv in der obersten Etage der Dr. Adenauer Schule.

Einige Etappen der modernen Archivgeschichte von 1983 bis 2023 beschreibt jetzt eine 41-seitige Broschüre.

Eine ausführliche Geschichte des Stadtarchivs Geseke und seiner Bestände seit dem Mittelalter war bereits 2004 in Buchform erschienen. Diese kann darüber hinaus ebenfalls als Digitalisat auf der Homepage der Stadt Geseke online eingesehen werden. Auf Grund des Cyberangriffs auf den IT-Dienstleister der Stadt Geseke ist die Stadt jedoch derzeit nur über eine temporäre Webseite erreichbar. Bitte haben Sie etwas Geduld, bis wir wieder vollständig online erreichbar sind.

Nach zweimal zwanzig Jahren seit der Einrichtung des Archivs liegen nun zwei einander ergänzende Archivgeschichten vor.

Interesssenten an einer gebunden Papierausgabe der Archivgeschichten von 2023 bzw. von 2004 können sich an das Stadtarchiv – Tel.: 02942-500 141 | Mail: evelyn.richter@geseke.de – der Stadt Geseke wenden.

Broschüre „40 Jahre Stadtarchiv Geseke“ zum Herunterladen 

 

Foto – Copyright Stadt Geseke:

Stadtarchivarin Evelyn Richter und Matthias Knoke (Fachbereichsleiter Zentrale Dienste, Bildung, Bürgerdienste und Soziales) präsentieren die Jubiläumsbroschüre.